Gut gelaunt: Ihre Gastgeber

Mit Liebe und Leidenschaft zum außergewöhnlichsten Hotel Europas

1989 eröffnete der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) in einer ehemaligen Schottergrube auf dem Nachbargelände des Hotels Gut Brandlhof ein neues Fahrtechnik Zentrum – Leiter wurde ein junger Niederösterreicher namens Alexander Strobl. Schon beim ersten Geschäftstermin mit der Hoteleigentümerin Birgit Maier funkte es: Sie wurden ein Paar, heirateten und bauten Hotel wie Fahrtechnik Zentrum immer weiter aus. Die beiden verbinden viele Leidenschaften, von Hunden über Berge, Golf und Rennradfahren bis zum Automobil – und diese Leidenschaften sind auch heute überall im Hotel spürbar.

Die Leidenschaft für Fahrzeuge aller Art und die lokale wie emotionale Nähe von Fahrtechnik Zentrum und Hotel hat vor allem den Businessbereich des Brandlhofs stark geprägt – kein Wunder, dass das Hotel Gut Brandlhof heute Österreichs Top-Adresse für Veranstaltungen der Automobil-Branche ist. Auch andere Firmen schätzen unseren Erfahrungsschatz und unsere vielfältigen Veranstaltungsmöglichkeiten.

Seit 2016 unterstützt Hoteldirektor Thomas Baliamis das Eigentümerpaar bei der Leitung des Hotels: als gebürtigem Griechen sind ihm Gastfreundschaft und Geselligkeit praktisch in die Wiege gelegt. Nach Stationen im Management großer Hotels in Zürich, Stuttgart, Wien und Salzburg kam Thomas Baliamis mit einem reichen Hotellerie-Erfahrungsschatz im Gepäck auf den Brandlhof. Neben Hotellerie und Tourismus sowie seiner Familie hat er noch eine weitere große Leidenschaft: Fußball
Als diplomierter Sportlehrer mit Schwerpunkt Fußball und mit einem Diplom in Sportmanagement ist er unter anderem der erste Ansprechpartner für Fußballmannschaften, die am Brandlhof trainieren.

Birgit Maier, Alexander Strobl und Thomas Baliamis werden von einem über 130-köpfigem Team dabei unterstützt, unseren Gästen perfekte Events und wunderschöne Urlaube zu bereiten. Der Umgang im Team ist genauso wie der mit unseren Gästen: Freundlichkeit und herzliche Gastlichkeit sind am Brandlhof täglich gelebte Tradition – nicht nur für unsere Gäste: Mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiter lebt selbst am Brandlhof.

Unsere Philosophie & Motivation

„Es ist wie nach Hause kommen, nur ist alles viel größer als daheim“,  sprach einer unserer Stammgäste und trifft unsere Gedanken und Taten schon sehr genau. Die exponierte Lage des Guts Brandlhof hat uns schon immer zu kreativem Denken und Handeln motiviert. Dadurch entstand aus dem Gut Brandlhof ein ganz besonderes Haus, dass zu besitzen uns eine große Freude bereitet. Es ist unser Ziel diese Freude mit unseren Gästen und unseren Mitarbeitern zu teilen.

Unsere Motive sind

Die Qualität der Einrichtungen ständig zu verbessern und das europaweit einzigartige Freizeitangebot rund um das Hotel zu einer harmonischen Symbiose von Spaß, Action und Erholung zu vereinen.

Auch in anspruchsvollen und herausfordernden Zeiten profitabel zu wirtschaften, um zukunftssichernde Investitionen tätigen zu können.

Die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters anzuerkennen, ihm ein angenehmes Umfeld und einen sicheren Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen.

Den Mitarbeitern Weiterbildung und Aufstiegschancen zu ermöglichen und ihnen das Gefühl zu geben, an einem ganz besonderen Ort zu arbeiten.

Es ist uns wichtig, durch betriebliche Sport-und Teambuildingaktivitäten gesunde Mitarbeiter in guten sozialen Beziehungen zueinander zu beschäftigen. Und eine angenehme Atmosphäre für Mitarbeiter und Gäste zu schaffen.

Die gesamte Hotelanlage unter Bedachtnahme auf Umwelt und Ressourcen möglichst autark zu betreiben. Dies ermöglicht uns die Fassung, Speicherung und Einspeisung unseres Bergquellwassers, der Betrieb des Biomasseheizwerkes sowie der bevorzugte Kauf heimischer Produkte.

Den Brandlhof am Markt und in der Gesellschaft als erfolgreiches, in seinem Gesamtangebot und in seiner Größe einzigartiges Hotel zu positionieren. Ihn mit den Kerngeschäftsfeldern Business, Golf, Relax und Action als das führende Haus im alpinen Raum darzustellen.

Bewegt: Unsere Geschichte

Seit seiner ersten geschichtlichen Erwähnung im Jahre 1372 hat sich am Hotel Gut Brandlhof einiges getan. Insgesamt 33 verschiedene Gutsbesitzer bewirtschafteten den Hof in seiner bewegten Geschichte. Ende der 1970er zog die Familie Maier auf den Hof – und schuf in wenigen Jahrzehnten ein touristisches Juwel, das seinesgleichen sucht.

Vom Gestüt zum Golfhotel

1979 erwarb Anton Maier, Vater der heutigen Eigentümerin Birgit Maier, den Gutshof samt Gestüt mit 480 Hektar Wald und Wiesen, 40 Haflingern, 200 Hühnern und einer Eigenjagd. Wo heute unsere Stuben und Zimmer sind, nächtigten vor nicht einmal einem halben Jahrhundert noch Pferde.

Anton Maier startete im Brandlhof mit einer Frühstückspension, die sich in nur drei Jahren zu einem Sporthotel mit 80 Zimmern, Wellnessbereich, Sauna und Tennisplätze entwickelte – ein Jahr später eröffnete unser 18-Loch Golfplatz. Im folgenden Jahrzehnt wuchs das Hotel in rasant aufeinander folgenden Bauabschnitten stetig weiter – ein Prozess, der bis heute übrigens nicht abgeschlossen ist.

Vom Golfhotel zum Hotelleriewunder

1989 eröffnete neben dem Hotel Gut Brandlhof das ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum. Birgit Maier, die das Hotel 1983 übernommen hatte, und Alexander Strobl bauten neben- und miteinander Hotel und Fahrtechnik Zentrum stetig weiter aus: Mit dem heutigen Vivid Spa Bereich, der Erweiterung des Konferenzbereichs auf 3500 m², neuen Flügeln für weitere Zimmer, dem autohaus, dem EventO, dem Ausbau unserer lodges, und last, aber sicherlich nicht least: unseren Fußballplätzen.

Stetig ist der Wandel

Was die Zukunft des Brandlhofs bringen wird, können wir heute noch nicht sagen. Zwei Dinge sind aber sicher: Wir haben noch jede Menge Platz – und jede Menge Ideen.
Bleiben Sie entspannt gespannt!