Schläger unter die Arme

"Schläger unter die Arme"

Ein großer Teil des Jobs eines Golftrainers besteht darin, die Schüler in die richtige Rückschwungposition zu bekommen. Mit wenigen Ausnahmen ist ein Golfer nur fähig eine optimale Kraft auszulösen, wenn er den Körper hinter dem Ball richtig drehen kann.

Hier folgt nun eine exzellente und einfache Übung, um die richtige Position selbst zu finden.

Ganz das Gegenteil von dem, was man immer hört: Von wegen «Kopf ruhig und über dem Ball drehen»!

Solche Gedanken bewirken im Laufe der Zeit eine so genannte «Hangposition», da man das Gewicht nicht richtig nach hinten verlagert sondern am «Vorderbein hängen» bleibt.

Diese «Hangposition» ist die Ursache für viele Fehler.

Um diese Übung am besten zu lernen nimmt man den Schläger in die Hände.

Nun klemmen Sie den Schläger unter die Achselhöhlen. 

Neigen Sie sich in der Ansprech-Position nach vorne.

Und nun drehen Sie sich so lange nach hinten, bis der Griff des Schlägers in Richtung Ball zeigt.

Drehen Sie nun weiter nach hinten, bis der Griff des Schlägers zur rechten Schuhspitze zeigt. Sie können diese Position sehr einfach mit einem Spiegel überprüfen. Sie werden eine deutliche Verbesserung im Aufbau von Spannung und Power in Ihrem Schwung spüren, wenn Sie sich so, wie in Bild 5 zu Bild 6 gezeigt, bewegen.

Angebote